In neuem Gewand

Gerade mal seit einer Woche wieder online, folgt nun prompt der «Relaunch» meiner Website. Das alte WordPress Theme namens «Paalam» stammte aus dem Jahr 2008. Damals gab es weder Smartphones noch Tablets, die Frage nach einem responsiven Layout stellte sich nicht.

Die Umstellung auf ein zeitgemäßes Theme hatte ich lange gescheut, weil sämtliche Bilder und Grafiken auf die Laufweite des alten Themes passend zugeschnitten waren. Weil aber sogar von Google Search Console diese Woche eine Email mit dem vielsagenden Betreff «Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten-Probleme erkannt» kam, habe ich mich dann doch näher mit dem Thema befasst. Neben der Auswahl eines passenden WordPress Themes aus der schier unendlichen Vielfalt stellt sich ja vor allem die Frage, wie die Darstellung der alten Beiträge im neuen Theme aussieht. Operieren am offenen Herzen – sprich einfach auf der Live-Seite ein neues Theme drüberspielen erschien mir riskant. Hatte ich die Seite doch gerade erst wieder zum Laufen gebracht, wollte ich nicht schon wieder alles zerschießen. Ein wenig Recherche führte aber ein paar sehr hilfreiche Plugins zu Tage.

Zunächst empfielt es sich vor einem Eingriff eine Sicherung (Backup) der Installation vorzunehmen. Ich habe hierzu «BackWPup» genutzt. Um dann ein neues Theme einfach mal ausprobieren zu können wäre es perfekt, eine zweite Installation zu haben. Da ich aber schon damit gescheitert war meine alte Datenbank mit einer frischen WordPress Installation zu verknüpfen, erschien mir dieser Weg als zeitraubend und gleichzeitig wenig erfolgversprechend. Auch hier war die Lösung einfach die Nutzung eines entsprechenden Plugins: «WP STAGING» erstellt in wenigen Minuten eine vollständige Kopie, mit der man dann nach Belieben herumspielen und ausprobieren kann. Sensationell einfach!

Das Ergebnis: binnen weniger Stunden hatte ich vom alten Design auf das Theme «Nirvana» umgestellt. Dank eines zusätzlichen Plugins, das auf den etwas sperrigen Namen «Cryout Serious Theme Settings» gehorcht, war dies ein Kinderspiel. Ganz abgesehen davon bietet die aktuelle WordPress Version 5.6 natürlich eine um Längen komfortablere und umfangreichere Bedienoberfläche im Vergleich zu meiner alten (gehackten) 2.3.x Version. Ok, es lagen auch 13 Jahre zwischen beiden Versionen 😉

Vorher:

no-pompem.com - 2009 bis 2020: Palaam Theme

Nachher:

no-pompem.com -Relaunch 2020: Nirvana Theme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.